An diesen Studien können Sie teilnehmen

Geo-Koordinaten Nähe (field_geolocation)
Manuelle Eingabe von Entfernung und Ursprung (als Paar aus Länge und Breite in Dezimalgrad) erlauben.
Einheiten: Kilometer
Ursprungskoordinaten
Wert in Dezimalgrad. Punkt (.) als Dezimalzeichen verwenden.
map of Germany

Leiden Sie unter Ängsten? Sind Sie häufig traurig und niedergeschlagen? Leiden Sie unter belastenden Erinnerungen?

ALMAMAR - Psychologische Unterstützung für geflüchtete Menschen

ALMAMAR ist eine neu entwickelte Intervention für geflüchtete Menschen, die bei der Bewältigung psychischer Probleme (z. B. Traurigkeit oder Ängste) unterstützt. ALMAMAR basiert auf einem wissenschaftlich überprüften Programm, welches bereits in verschiedenen Ländern (z.B. im Libanon) erfolgreich eingesetzt wurde. Das Programm wird entweder internetbasiert - auf dem Smartphone oder Computer - mit schriftlichem Kontakt oder im persönlichen Kontakt durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ort
Berlin und Brandenburg
Zielgruppe
Arabisch- und farsisprachige Personen ab 18 mit Wohnsitz in Berlin oder Brandenburg
Weitere Informationen

Willst Du Stress abbauen und wirksames Stressmanagement lernen?

START Training für jugendliche Geflüchtete im Alter von 13-17

In dieser Studie wird ein neues Programm für emotional und psychisch belastete Kinder, Jugendliche und minderjährige Geflüchtete wissenschaftlich überprüft: Das START-Training hilft dabei, Krisen zu bewältigen und Stress zu verringern oder vorzubeugen. Außerdem lernst man, mit starken Emotionen (z.B. Wut, Trauer) umzugehen und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufzubauen.

Ort
deutschlandweit
Zielgruppe
Geflüchtete Jugendliche im Alter von 13-17 Jahren
Weitere Informationen

Sie haben gefährliche und Angst machende Dinge erlebt und haben seitdem emotionale Schwierigkeiten?

START: Traumasymptoms-Arousal- Regulation-Treatment

In der Studie bieten wir ein psychotherapeutisches Programm für erwachsene Menschen an, die aus ihrer Heimat geflohen sind und ein Trauma (d.h. ein gefährliches oder Angst auslösender Ereignis) erlebt haben. Nach einem Trauma haben viele Menschen psychische Probleme, sie fühlen sich z.B. ängstlich, traurig oder spüren keine Gefühle mehr. Viele haben Alpträume und unangenehme, plötzlich auftretende Erinnerungen an die gefährliche Situation. Viele, zu denen die Beschreibung passt, haben eine Posttraumatische Belastungsstörung. Das ist eine psychische Krankheit, die sehr belastend ist, aber auch gut behandelt werden kann.

Ort
Mainz
Zielgruppe
Geflüchtete im Alter von 18-25
Weitere Informationen

Wir suchen Krippen und Kindertageseinrichtungen, die Kinder (0-3 Jahren) und deren Eltern mit Migrationshintergrund und/oder Fluchterfahrungen betreuen

START Childcare: ein Erzieher*innenprogramm für Krippenkinder und deren Eltern mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrungen

Wir möchten Sie herzlich zur Teilnahme an dem kostenfreien Erzieher*innentraining „Kulturelle Sensitivität und psychische Belastung“ einladen. Das Projekt umfasst zwei Teile: ein Trainingsprogramm für frühpädagogische Fachkräfte und eine wissenschaftliche Studie, zu der die frühpädagogischen Fachkräfte sowie die Eltern der Krippenkinder eingeladen sind.

Ort
Deutschlandweit
Zielgruppe
Geflüchtete Eltern mit Kindern im Alter von 0-6 und Erzieher:innen
Weitere Informationen

Wollen Sie weniger Alkohol oder Cannabis zu sich nehmen? Oder haben Sie sich schon mal gefragt, ob Ihr Konsum noch in Ordnung ist? BePrepared hilft.

BePrepared – Die App für junge Geflüchtete zum Thema Alkohol, Cannabis und wie man sicher damit umgeht.

Kostenlos, anonym, wissenschaftlich. Die BePrepared-Studie richtet sich an Menschen, die aus Syrien, Afghanistan, dem Iran oder dem Irak geflüchtet und in Deutschland angekommen sind. Junge Erwachsene, die schon einmal Alkohol getrunken oder Cannabis konsumiert haben. Die BePrepared-App hilft, den Überblick über den eigenen Konsum zu behalten und gibt wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit Substanzen. Die App ist in mehreren Sprachen verfügbar, sodass sie jeder ohne Hilfe, überall und jederzeit nutzen kann (Arabisch, Englisch, Farsi, Deutsch, Paschtu).

Ort
Jetzt kostenfrei im Play Store runterladen. Die gesamte BePrepared-Studie findet auf Ihrem Smartphone statt. Sie bleiben die ganze Zeit anonym und treffen die Forscher nicht persönlich.
Zielgruppe
Junge Geflüchtete, die schon einmal Alkohol getrunken oder Cannabis konsumiert haben
Weitere Informationen

Wir suchen geflüchtete Eltern mit Kindern im Alter von 0-6

IMPROVE - ein Programm für das Wohlbefinden Ihrer Familie

Viele Familien mit Fluchterfahrung haben schwierige Situationen erlebt, die als belastend erlebt wurden. Es ist ganz normal, dass sich durch diese stressigen Erfahrungen Ängste und Sorgen entwickeln können.Ist das eigene Wohlbefinden angegriffen, fällt es oft auch schwer auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen. Umso wichtiger ist es daher, dass Sie als Eltern lernen wie Sie die herausfordernde Lebenssituation meistern können. Je besser Ihnen dies gelingt, umso besser werden Sie auch für Ihre Kinder da sein können.

Das Ziel der Studie ist es, das Wohlbefinden von Ihnen und Ihren Kindern zu steigern. Mit der Behandlung möchten wir Ihre Belastung (z.B. Ängste, Traurigkeit, Stress) reduzieren und die positive Beziehung zu Ihrem Kind stärken.

Ort
Bochum, Essen, München
Zielgruppe
Geflüchtete Eltern mit Kindern im Alter von 0-6
Weitere Informationen

Haben Sie etwas Schlimmes erlebt und leiden Sie unter den Erinnerungen, schlafen schlecht, sind angespannt oder haben Angst?

ReSript: Behandlung von Traumafolgen bei Menschen, die vor Krieg und Gewalt geflüchtet sind

Wenn jemand Gewalt oder Bedrohung erlebt hat, ist das sehr belastend. Wenn man unter den Erinnerungen oder Albträumen leidet, kann eine Psychotherapie helfen.

In dieser Studie wollen wir eine neue psychotherapeutische Behandlung mit üblichen Angeboten vergleichen, um herauszufinden, welche Behandlung geflüchteten Menschen besser hilft.

Ort
Frankfurt, Marburg, München, Münster
Zielgruppe
Menschen zwischen 18 und 65 Jahren, die belastende Erinnerungen bearbeiten und bewältigen wollen
Weitere Informationen

Wir suchen männliche Studienteilnehmende

PREPARE: Behandlung für Geflüchtete mit belastenden Erfahrungen und Substanzkonsum

Diese Studie soll helfen eine neue Therapieform für geflüchtete Menschen zu entwickeln. Die Gruppentherapie soll Personen, die belastende Ereignisse erlebt und auch Erfahrungen mit Alkohol, Drogen oder Medikamenten gemacht haben unterstützen. In der Therapie werden Strategien erlernt, um mit belastenden Gefühlen besser umzugehen.

Ort
Berlin, Bremen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München
Zielgruppe
Männliche Geflüchtete ab 18
Weitere Informationen

Wollen Sie helfen, die Kommunikation mit Geflüchteten zu verbessern?

Verbesserung der Kommunikation in der psychiatrischen Versorgung von geflüchteten Menschen

Um die richtige Diagnose zu stellen und das richtige Therapieangebot zu vermitteln, ist es besonders wichtig, dass Behandler:in und Patient:in sich sprachlich und kulturell verstehen. Mit dieser Studie wollen wir ein mobiles Mensch-zu-Mensch-Übersetzungssystem testen, welches am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelt wird. Dieses kulturübergreifende Übersetzungstool soll speziell in der psychiatrischen Versorgung zum Einsatz kommen und die Behandlung von geflüchteten Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen erleichtern.

Ort
Mannheim (weitere Standorte folgen)
Zielgruppe
Geflüchtete Menschen zwischen 18 und 74, die Hocharabisch sprechen und psychische Beschwerden haben
Weitere Informationen

Sind Sie angespannt, gestresst oder belastet? Machen Sie sich viele Sorgen? Denken Sie viel nach? Fühlen Sie sich schlecht?

RECAP - Effektivität einer niedrigschwelligen, kultursensitiven Psychoedukation für Asylsuchende (LoPe)

Wenn jemand aus einem anderen Land geflüchtet ist, ist das sehr belastend, dann kann eine Gruppe zum Thema seelische Gesundheit helfen.

In dieser Studie führen wir einen Gesundheits-Teegarten (Informationsgruppe zum Thema Seelische Gesundheit) durch und möchten gerne wissen, ob Ihnen der Gesundheits-Teegarten hilft.

Ort
Frankfurt, Marburg, München, Münster
Zielgruppe
Menschen zwischen 18 und 65 Jahren, die sich gestresst, angespannt oder schlecht fühlen und viel nachdenken.
Weitere Informationen

Sind sie überfordert? Möchten sie diese belastenden Situationen sowie alltäglichen Probleme bewältigen? Wir können Ihnen dabei helfen!

Kulturell adaptierte Gruppentherapie mit Problemlösetraining

Wenn jemand geflüchtet ist und neu in einem Land ankommt, kann das sehr belastend sein. Der Alltag kann von sehr viel Stress und anderen Belastungen bestimmt werden. Dabei kann eine Psychotherapie helfen.
In dieser Studie wollen wir zwei Behandlungen miteinander vergleichen, um herauszufinden, welche Behandlung geflüchteten Menschen besser hilft.

Im Teilprojekt SP2 „ReTreat“ soll ein kultursensitives, verhaltenstherapeutisches Gruppenprogramm für afghanische bzw. syrische Geflüchtete angepasst und untersucht werden. Die kulturell adaptierte Intervention (CA CBT) ist ein bereits evaluiertes Gruppenprogramm für Geflüchtete, welches sich aus Psychoedukation, Meditation und Yoga/Stretching zusammensetzt. Dabei werden Themen besprochen, die viele Geflüchtete im Alltag beschäftigen und belasten: unterschiedliche Ängste, lebhafte Erinnerungen an die Vergangenheit und der Umgang mit aktuellen Stressfaktoren.

Ort
Frankfurt, Marburg, München, Münster
Zielgruppe
Menschen zwischen 18 und 65 Jahren, die unter Problemen leiden, wie zum Beispiel sich viele Sorgen machen, Schlafproblemen und Traurigkeit.
Weitere Informationen

Wir suchen Studienteilnehmende

Erfassung des Substanzkonsums und Prinzipien guter Praxis bei Hilfsangeboten

...

Ort
deutschlandweit
Zielgruppe
Mitarbeitende, Einrichtungs-/Projektleitungen von Suchthilfeeinrichtungen
Weitere Informationen